Ohrenpiercings

Diverse Varianten am Ohrknorpel.

Sehr "haltbare" Piercings, die, so verheilt, meist auch nach Jahren ohne Schmuck noch durchgängig sind. Unempfindlich, beständig, schön!

  1. Helix: äußerer Ohrknorpel, im oberen Bereich
  2. Ohrläppchen: Bereich vom Ohrläppchen bis zur Helix (Korpelmischgewebe)
  3. Tragus: der kleine Knorpelfortsatz vor dem Gehörgang
  4. Antihelix: der äußere, vordere Ohrknorpel

Verheilzeit: zwischen 8 Wochen und 6 Monaten. Knorpel heilt langsam, und Ohren sind meist der mechanischen Beanspruchung im Schlaf ausgesetzt. Weitere negativ beeinflussende Faktoren: Motorradhelme & Haarbürsten. Es bilden sich manchmal, bedingt durch Schwellung, Ausbuchtungen um die Stichstelle, die allerdings wieder verschwinden. Die ersten 2-3 Wochen beim Duschen/Haarewaschen in Frischhaltefolie einpacken, um Kontakt zu Wasser zu vermeiden! Der Knorpel neigt zu leichter zur Bildung von wildem Fleisch, wogegen es aber entsprechende Mittel gibt.

Tipp:

Mit Teflonsteckern verkürzt sich die Verheilzeit, da keine Sekrete festkleben und die Wunde fortwährend bearbeiten!

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren