Meridian-Energie-Therapie

Die Meridian-Therapie (MET) entstammt der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
Bei der Meridian-Energie-Therapie wird sanft, mit Beklopfen, behandelt. Nach einem bestimmten Schema werden Selbstsabotageprogramme, bzw. energetische Fehlschaltungen korrigiert.

Emotionen können die Ursache von Stressereignissen sein, bzw. umgekehrt. Nicht geheilte Gefühle sind wie nicht geheilte Wunden. Sie werden uns, unser Befinden und unsere Leistungsfähigkeit behindern, bis sie geheilt sind. In unausgeglichener Energie ist immer eine emotionale Komponente enthalten, egal ob sie bewusst oder unterbewusst besteht, ob sie verdrängt, geleugnet oder unerwünscht ist. Wenn wir die Gefühle in unser Bewusstsein heben, helfen wir unserem Körper, den Heilungsvorgang auf einer tieferen Ebene zu vollbringen. Das führt zu einer vollständigen Wiederherstellung der körperlichen Energien.

Indikationen für eine MET:

  • Verwechslung von Namen vertrauter Personen
  • Programm stürzt ab, wenn Sie dem PC nur nahe kommen
  • Sie verwechseln Reihenfolgen
  • Sie essen zu viel, obwohl Sie dann nicht schlafen können
  • Sie rauchen, obwohl Sie ständig husten
  • Sie essen bestimmte Nahrungsmittel, von denen Sie wissen, dass sie bei Ihnen allergische Reaktionen auslösen
  • Wählen Sie gegen besseres Wissen immer wieder den falschen Partner?
  • Investieren Sie, trotz negativer Erfahrungen, immer wieder in falsche Projekte?
  • Unternehmen Sie Dinge, von denen sie genau wissen, dass sie Ihnen schaden?

Die Ursache für o.g. Punkte sind energetische Fehlschaltungen, die bewirken, dass der Betroffene sein Verhalten trotz besseren Wissens gegen seine eigenen Interessen richtet. Er ist seiner unterbewussten Ausrichtung machtlos ausgeliefert und nicht in der Lage, seiner Einsicht oder seinem Willen zu folgen. Die energetische Fehlschaltung wird in der Regel von negativen Gefühlen begleitet und ist die Erklärung für eine, für den betroffenen unerklärliche, Selbstsabotage.