Ohrenpiercings

Diverse Varianten am Ohrknorpel.

Sehr "haltbare" Piercings, die, so verheilt, meist auch nach Jahren ohne Schmuck noch durchgängig sind. Unempfindlich, beständig, schön!

  1. Helix: äußerer Ohrknorpel, im oberen Bereich
  2. Ohrläppchen: Bereich vom Ohrläppchen bis zur Helix (Korpelmischgewebe)
  3. Tragus: der kleine Knorpelfortsatz vor dem Gehörgang
  4. Antihelix: der äußere, vordere Ohrknorpel

Verheilzeit: zwischen 8 Wochen und 6 Monaten. Knorpel heilt langsam, und Ohren sind meist der mechanischen Beanspruchung im Schlaf ausgesetzt. Weitere negativ beeinflussende Faktoren: Motorradhelme & Haarbürsten. Es bilden sich manchmal, bedingt durch Schwellung, Ausbuchtungen um die Stichstelle, die allerdings wieder verschwinden. Die ersten 2-3 Wochen beim Duschen/Haarewaschen in Frischhaltefolie einpacken, um Kontakt zu Wasser zu vermeiden! Der Knorpel neigt zu leichter zur Bildung von wildem Fleisch, wogegen es aber entsprechende Mittel gibt.

Tipp:

Mit Teflonsteckern verkürzt sich die Verheilzeit, da keine Sekrete festkleben und die Wunde fortwährend bearbeiten!

Kommentare sind deaktiviert